CAD-Datenmanagement

Die Konstruktion bedient sich heute modernster CAD-Systeme, um ihre Lösungen zu spezifizieren und das virtuelle Produkt zu definieren. Zu den zentralen Anforderungen an die PLM-Systeme zählen Integration der Autorensysteme, Multi-CAD-Fähigkeit, Geltungssicherheit, weltweite Verfügbarkeit und verlässlicher Know-how-Schutz.

CAD-Schnittstellen

Unzulängliches Vorgehen bei der Verwaltung der zahlreichen CAD-Ergebnisdokumente im Dateisystem hätte fatale Folgen: Verwendung falscher Entwicklungsstände, unzureichende Wiederholteilsystematik oder Mehrarbeit z.B. bei der Datenversorgung des ERP-Systems - dies sind nur einige Beispiele für mögliche Auswirkungen. Daher gehört das CAD-Datenmanagement zu den Schlüsseldisziplinen eines PDM/PLM-Systems. Zu den Basisfunktionen gehören Check-In/Check-Out, Versionskontrolle, Verwaltung der Zugriffsrechte und Reglementierung der Verschiebeoperationen im System. Systematisches CAD-Datenmanagement für alle CAD-Systeme sorgt unternehmensweit für Übersicht, Geltungssicherheit und reibungslose Zusammenarbeit.

Von Multi-CAD-Unterstützung bis ERP-Integration

Ein wesentlicher Bestandteil gut organisierter Entwicklungsprozesse ist das Management der CAD-Daten über verschiedene CAD-Systeme hinweg. Leistungsfähige PDM/PLM-Systeme unterstützen Multi-CAD-Umgebungen, bieten Schnittstellen mit tiefer Integration zu allen gängigen CAD-Systemen und dienen zugleich als Engineering Frontend zu ERP-Systemen. Nicht wenige Anbieter ermöglichen durch eine nahtlose Integration die Nutzung der PDM/PLM-Funktionen direkt in der Oberfläche des jeweiligen CAD-Systems und somit eine Beschleunigung verschiedener Arbeitsschritte.1

Beispiele für hohe Standards im CAD-Datenmanagement

  • Die PDM/PLM-Plattform sichert die Gültigkeit der Daten durch Object Lifecycles, die Ablage erfolgt im elektronischen Tresor (Electronic Vault).
  • Bei Bedarf erfolgt die Verteilung der CAD-Dokumente an beliebige integrierte Standorte auf gezielte Anforderung („on demand“) oder automatisch nach hinterlegten Regeln.
  • Leistungsstarke Rechtesysteme steuern auch den arbeitsteiligen Zugriff und den Austausch von CAD-Dokumenten im Rahmen des kollaborativen Entwicklungsprozesses.
  • Elaborierte PDM/PLM-Systeme identifizieren und verwalten zudem die Objektreferenzen zur Ausleitung von Stücklisten und ermöglichen im Zusammenhang mit Sachmerkmalen die parametrisch gesteuerte automatische Ableitung von Modellen und Zeichnungen.

 

Quellen

Digital Engineering: Integrierte Lösungen versus offene Systeme (eingesehen am 18.12.2018).

Weitere Informationen

 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte