Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter

  • Mit Audit Trails den Lebenszyklus von PLM-Objekten wie Dokumente, Anforderungen und Artikel lückenlos nachvollziehen
  • Regulatorisch relevante Dokumente komfortabel in Mappen zusammenstellen
  • Mit digitalen Lebenslaufakten die Nachweisfähigkeit und die Nutzung von Produkte und Anlagen verbessern

Vollziehen Sie mit Audit Trails den Lebenszyklus von PLM-Objekten lückenlos nach

Neben der Sicherstellung der Produktqualität muss auch der Entstehungsprozess der Produkte lückenlos nachvollzogen werden können. Mit der Neuanlage eines PLM-Objekts erhält dessen Audit Trail bereits seinen ersten Eintrag. Jedes Hinzufügen, Löschen und Bearbeiten von PLM-Objekten wie Dokumente, Anforderungen, Workflows oder Artikel sowie alle Statuswechsel und Veränderungen an den Metadaten werden automatisch im Audit Trail protokolliert. So dokumentieren Sie fortlaufend und synchron alle Ereignisse im Lebenszyklus eines Objekts mit Datum, Uhrzeit und Bearbeiter ‒ das heißt, alle Änderungen an regulatorisch relevanten Objekten sind lückenlos nachvollziehbar.

Audit Trail protokolliert alle Ereignisse im Lebenslauf eines Objekts

Stellen Sie regulatorisch relevante Dokumente komfortabel in Mappen zusammen

Für die Zulassung eines Produkts sind heute nicht selten einige Tausend Dokumente an die regulatorischen Behörden verbindlich abzuliefern. Neben der automatischen Protokollierung durch den Audit Trail an den einzelnen Dokumenten bietet das flexible Mappenkonzept die Möglichkeit, alle benötigten Dokumente automatisch (zum Beispiel nach Objektregeln) zu bündeln.

Mappen als universeller Container mit eigenem Lebenszyklus
Ordner oder Mappen fungieren im Rahmen von Change Records und Audit Trails  als universelle Container für eine beliebige Anzahl und beliebige Formate von Dokumenten. Die Aktualisierung der Dokumente bei neuen Versionsständen des Mappeninhalts erfolgt automatisch. Darüber hinaus können Sie die Mappen beliebig verknüpfen und deren Regeln und Strukturen wieder verwenden. Zudem besitzen die Mappen selbst einen eigenen Lebenszyklus und einen Audit Trail, sodass auch der Werdegang der Mappe lückenlos dokumentiert wird.

Sichern Sie mit digitalen Lebenslaufakten die Nachweisfähigkeit und verbessern die Nutzung Ihrer Produkte und Anlagen

Zu einem Produkt, egal ob Bauteil oder ganze Anlage, wird eine Vielzahl von Informationen erzeugt. Ob Planungsdokumente, Aufträge, Aufgaben, Kennzahlen, Konstruktionszeichnungen oder Stücklisten ‒ all diese Informationen gehören zum Lebenslauf eines Produkts. Bündeln Sie mit der digitalen Lebenslaufakte sämtliche Informationen und halten Sie so das gesamte Wissen über Ihre Produkte und deren Entwicklung vor. Damit sind Sie in der Lage, den Stand Ihrer Produktentwicklung zu jedem beliebigen Zeitpunkt gegenüber Zulassungsbehörden nachzuweisen oder sonstige Compliance-Auflagen zu erfüllen.

Life Cycle Engineering verbessert Produktnutzung
Anlagen, Infrastrukturen und Verkehrssysteme müssen über Jahrzehnte sicher, umweltschonend und wirtschaftlich betrieben werden. Stellen Sie durch effizientes Informationsmanagement mittels digitaler Produktmodelle und Lebenslaufakten einen langlebigen und profitablen Einsatz Ihrer Produkte sicher. Modelle wie Life Cycle Engineering (LCE) bieten die Grundlage für durchgängige Unterstützung in allen Lebensphasen eines Produkts von der Konstruktion und Produktion über die Nutzung bis zur Wiederverwertung der Rohstoffe. Zudem rüsten Sie sich mit Vorgehen nach LCE für die wachsende Bedeutung digitaler Geschäftsmodelle wie serviceorientierter IoT-Anwendungen zum Beispiel in der Instandhaltung.

Verwandte Themen

Intelligente Dokumentenlogistik:Wissen unternehmensweit organisieren und gemeinsam nutzen

Machen Sie alle wichtigen Dokumente an jedem Arbeitsplatz verfügbar

Sparen Sie wertvolle Zeit beim Suchen nach Dokumenten

Schützen Sie wertvolles Know-how

Beschleunigen Sie Prüf- und Freigabeprozesse

Erfüllen Sie viel einfacher regulatorische Vorgaben

Die Projekt-, Produkt- und Kundendokumentation schneller und verlässlicher bereitstellen

Nutzen Sie integriertes Projekt- und Dokumentenmanagement und Best Practices für Ihre Dokumentation

Integrieren Sie die mitlaufende Dokumentation intelligent in den Projektplan und sparen Sie aufwändiges Nacharbeiten

Lassen Sie die Ergebnisdokumentation automatisch erstellen

Reklamationen und Mängel im Produkt- oder Projektkontext erfassen und beheben

Erhöhen Sie die Kundenzufriedenheit und senken Sie Ihre Serienanlaufkosten

Implementieren Sie einen durchgängigen Prozess von der Fehlererfassung über die Behebung bis zum Lösungsarchiv

 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte