CAD-Datenmanagement

Die Konstruktion bedient sich heute modernster CAD-Systeme, um ihre Lösungen zu spezifizieren und das virtuelle Produkt zu definieren. Zu den zentralen Anforderungen an die PLM-Systeme zählen Integration der Autorensysteme, Multi-CAD-Fähigkeit, Geltungssicherheit, weltweite Verfügbarkeit und verlässlicher Know-how-Schutz.

CAD-Schnittstellen

Unzulängliches Vorgehen bei der Verwaltung der zahlreichen CAD-Ergebnisdokumente im Dateisystem hätte fatale Folgen: Verwendung falscher Entwicklungsstände, unzureichende Wiederholteilsystematik oder Mehrarbeit z.B. bei der Datenversorgung des ERP-Systems - dies sind nur einige Beispiele für mögliche Auswirkungen. Daher gehört das CAD-Datenmanagement zu den Schlüsseldisziplinen eines PDM/PLM-Systems. Zu den Basisfunktionen gehören Check-In/Check-Out, Versionskontrolle, Verwaltung der Zugriffsrechte und Reglementierung der Verschiebeoperationen im System. Systematisches CAD-Datenmanagement für alle CAD-Systeme sorgt unternehmensweit für Übersicht, Geltungssicherheit und reibungslose Zusammenarbeit.

Von Multi-CAD-Unterstützung bis ERP-Integration

Ein wesentlicher Bestandteil gut organisierter Entwicklungsprozesse ist das Management der CAD-Daten über verschiedene CAD-Systeme hinweg. Leistungsfähige PDM/PLM-Systeme unterstützen Multi-CAD-Umgebungen, bieten Schnittstellen mit tiefer Integration zu allen gängigen CAD-Systemen und dienen zugleich als Engineering Frontend zu ERP-Systemen. Nicht wenige Anbieter ermöglichen durch eine nahtlose Integration die Nutzung der PDM/PLM-Funktionen direkt in der Oberfläche des jeweiligen CAD-Systems und somit eine Beschleunigung verschiedener Arbeitsschritte.1

Beispiele für hohe Standards im CAD-Datenmanagement

  • Die PDM/PLM-Plattform sichert die Gültigkeit der Daten durch Object Lifecycles, die Ablage erfolgt im elektronischen Tresor (Electronic Vault).
  • Bei Bedarf erfolgt die Verteilung der CAD-Dokumente an beliebige integrierte Standorte auf gezielte Anforderung („on demand“) oder automatisch nach hinterlegten Regeln.
  • Leistungsstarke Rechtesysteme steuern auch den arbeitsteiligen Zugriff und den Austausch von CAD-Dokumenten im Rahmen des kollaborativen Entwicklungsprozesses.
  • Elaborierte PDM/PLM-Systeme identifizieren und verwalten zudem die Objektreferenzen zur Ausleitung von Stücklisten und ermöglichen im Zusammenhang mit Sachmerkmalen die parametrisch gesteuerte automatische Ableitung von Modellen und Zeichnungen.

Integrierende Daten- und Prozessdrehscheibe Voraussetzung für Beherrschung der Multi-CAx-Komplexität

Heterogene Werkzeugwelten sind eine Begleiterscheinung der kollaborativen und interdisziplinären Produktentwicklung. Die Entwicklung von komplexen mechatronischen und cybertronischen Produkten sowie die Zusammenarbeit mit anderen Standorten, externen Zulieferern und Kunden führen dazu, dass Fertigungsunternehmen aller Größen und Branchen sich früher oder später dieser Herausforderung stellen müssen. Der Einsatz einer integrierenden, logisch zentralen Daten- und Prozessdrehscheibe ist eine notwendige Voraussetzung, um die Komplexität in Multi-CAx-Umgebungen beherrschbar zu machen, die disziplinübergreifenden Prozesse effizient zu steuern und den Anwendern geltungssichere Produktdaten bereitstellen zu können.

Kombination von PLM und universellem Datenmanagement

Denkbar sind verschiedene Integrationsszenarien. PLM-Systeme, die nicht nur technisch, sondern auch im Hinblick auf das Geschäftsmodell des Herstellers wirklich offen sind, werden den Anforderungen einer komplexen Multi-CAx-Umgebung am besten gerecht. Für die kollaborative Produktentwicklung in einer Multi-CAx-Umgebung empfiehlt sich die Kombination eines PLM-Backbones mit einem leichtgewichtigen lokalen und universellen Datenmanagement für die benötigten Autorensysteme. In Verbindung mit einer PLM-ALM-Kopplung und Lösungen zum Management mechatronischer Strukturen lassen sich auch ECAD-Daten und Software in den Produktentwicklungsprozess einsteuern und zu ganzheitlich integriertem PLM zusammenführen.2

Quellen

1 Digital Engineering Magazin: Integrierte Lösungen versus offene Systeme (eingesehen am 18.12.2018)
2 CONTACT Software: Multi-CAD-Umgebungen (eingesehen am 11.11.2021)

Weitere Informationen

 

Wir helfen ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:


Standorte