Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter

  • Kapazitäten projektübergreifend auslasten und die Termintreue verbessern
  • Effizientes Vorgehen von der Top-down-Grobplanung zur Ressourcenzuweisung in der Feinplanung
  • Ressourcenpools über Abteilungen und Standorte hinweg nutzen

Lasten Sie Ihre Kapazitäten optimal aus und verbessern Sie die Termintreue

Bevor Sie einzelne Projekte durchführen entscheiden Sie, welches Projekt wann eingeplant werden kann. Eines der wichtigsten Kriterien ist dabei die Verfügbarkeit der richtigen Mitarbeiter und weiterer Ressourcen. CONTACT Resource Planning unterstützt die strategische Kapazitätsplanung im gesamten Portfolio, um Ihre Organisation ohne Überlastspitzen und Lastsenken gleichmäßig gut auszulasten. Nutzen Sie dazu den Multiprojektplan und bewerten Sie Ihre Szenarien im Terminplan anhand der Kapazitätsauslastung.

Gehen Sie effizient von der Top-down-Grobplanung zur Ressourcenzuweisung in der Feinplanung vor

Die meisten Systeme unterstützen lediglich die Planung „bottom-up“. Projekte müssen so erst im Detail mit Ressourcen durchgeplant werden, um die Gesamtbelastung bestimmter Ressourcengruppen anhand der Aufgabenaggregationen herauszufinden. Sowohl die Betrachtung von Planszenarien als auch die unvermeidlichen Umplanungen laufender Projekte sind so extrem aufwändig. Mit Resource Planning gehen Sie den umgekehrten Weg: Planen Sie den Ressourcenbedarf zunächst auf grober Ebene, um ihn dann später mit konkreten Ressourcenzuweisungen in der Feinplanung zu unterfüttern. Bereits dabei nutzen Sie die Ressourcenpools und berücksichtigen direkt die Verfügbarkeit der notwendigen Ressourcen. Sie panen so effizient, legen den Grundstein für ein ein frühzeitiges Erkennen von Engpässen und erhöhen die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter durch eine gleichmäßige Arbeitsauslastung.



Nutzen Sie hierarchische Ressourcenpools über Abteilungen und Standorte hinweg

Sie wollen im Rahmen Ihrer Top-down-Kapazitätsplanung zunächst wissen, welchen Einfluss ein neues Projekt auf die Verfügbarkeit aller Mitarbeiter bestimmter Ressourcengruppen wie Konstrukteure, Simulationsingenieure oder Qualitätsingenieure hat? Dann bauen Sie sich mit Resource Planing mit Ressourcenpools eine Ressourcenstruktur auf, die Ihrem Planungsprozess entspricht. So können Sie im ersten Schritt auf Ebene der Qualifikationsgruppen unternehmensweit planen und erst zu einem späteren Zeitpunkt beispielsweise bestimmten Standorten und Abteilungen zuordnen.

Verwandte Themen

Mit mehr Übersicht Produkt- und Projektportfolios steuern

Betreiben Sie systematisches Front Loading mit den richtigen Ideen und Initiativen

Strukturieren Sie Ihre Portfolios für mehr Übersicht

Inspizieren Sie Projekte auf Knopfdruck entlang des gesamten Lebenszyklus

Mit mehr Übersicht Produkt- und Projektportfolios steuern

Betreiben Sie systematisches Front Loading mit den richtigen Ideen und Initiativen

Strukturieren Sie Ihre Portfolios für mehr Übersicht

Inspizieren Sie Projekte auf Knopfdruck entlang des gesamten Lebenszyklus

Übersicht über alle anstehenden Aufgaben im Projekt und direkter Zugriff auf Kontextinformationen

Stellen Sie mit Aufgaben die Weichen für einen reibungslosen Übergang von der Projektplanung zur Umsetzung

Ermöglichen Sie Ihren Projektbeteiligten eine optimale Selbstorganisation

Verbinden Sie Verlässlichkeit mit Agilität und behalten Sie im Multiprojektmodus den Überblick

 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte