Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter

  • Auftrags- und standortspezifische Arbeitsvorbereitung wirksam unterstützen
  • Mengendifferenzen zwischen eBOM und mBOM intelligent analysieren und sicher beheben
  • Direkte Verbindung zu 3D-Viewing und Variantenmanagement

 

Unterstützen Sie Ihre Arbeitsvorbereitung durch einfache eBOM-mBOM-Synchronisation

Auftragsspezifische Entwicklungsprojekte zeichnen sich in der Regel durch eine hohe Anzahl variierender Produktkonfigurationen aus ‒ die Abbildung konstruktiver Änderungen auf Fertigungsstücklisten (mBOM) ist dabei eine zentrale Herausforderung. Aus der Produktentwicklung heraus erfolgt die Fertigungsplanung durch eine zentrale Arbeitsvorbereitung (AV). Die AV versorgt oft global verteilte Standorte mit standort- oder auftragsspezifischen Fertigungsstücklisten. Sorgen Sie mit dem xBOM-Manager für stabile Prozesse und Kontrolle der Produktdaten an der Nahtstelle zwischen Entwicklung und Produktion.

Schnelle und sichere Synchronisation
Unser Modul nutzt die Rolle von PLM als führendem System für technische Änderungen. ERP-Systeme sind aufgrund der oft unzureichenden Abbildung von Stücklisten schwerfällig in der Handhabung. Der aufwändige manuelle Abgleich birgt zudem ein hohes Fehlerrisiko. Insbesondere wenn die Aktualisierung von Fertigungsstücklisten ausgehend von der Konstruktionsstückliste (eBOM) zum Tagegeschäft gehört, sind ERP-Systeme als führendes Instrument zur Synchronisation daher ungeeignet. Der xBOM-Manager vereinfacht und beschleunigt den sicheren Transport Ihrer konstruktiven Änderungen zur Fertigung und reduziert so Ihre Durchlaufzeiten.

Analysieren und beheben Sie Mengendifferenzen zwischen Konstruktions- und Fertigungsstücklisten

Der xBOM-Manager unterstützt die vergleichende Analyse von eBOM- und mBOM-Strukturen. Ausgangspunkt ist die Mengendifferenztabelle, mit der Ihre AV Unterschiede in den Komponentenmengen zwischen zwei Stücklisten einfach identifizieren und korrigieren kann. Neben der Mengendifferenztabelle bietet der xBOM-Manager jeweils eine Strukturansicht für eBOM und mBOM mit komfortablen Navigationsfunktionen und intelligenten Suchfunktionen. Abweichende Artikel kann Ihre AV mit Suchpfaden nur in relevanten Teilstrukturen suchen und schnell identifizieren.

Darstellung und Behebung Differenzen
Von zentraler Bedeutung sind die Funktionen des xBOM-Managers zur Darstellung und Konsolidierung von Differenzen. Der xBOM-Manager zeigt Differenzen visuell hervorgehoben in den Produktstrukturen an, sodass Ihre  Anwender direkt zu den Fundstellen navigieren können. Beim Änderungstransport – dem Beheben der Differenzen – unterstützt der xBOM-Manager Ihre Anwender durch komfortable Funktionen wie das Anpassen von Baugruppen durch  Austausch mit der Fertigungssicht oder durch Änderungsdialogführung bei den Stücklistenpositionen. 

Profitieren Sie von der direkten Verbindung zum 3D-Viewing und zum Variantenmanagement

Der xBOM-Manager ist auch in Verbindung mit CONTACTs 3D-Visualisierungslösung 3D Connect einsetzbar. Ihre Bearbeiter der Fertigungsstücklisten haben durch einfaches „Umschalten“ von 2D auf 3D-Sicht unmittelbar Zugriff auf die Modelldaten. Darüber hinaus können sie ausgewählte Komponenten und insbesondere jene im Rahmen der Delta-Analyse direkt im 3D-Modell hervorheben und Abweichungen sicher bewerten. 

Unterstützung des Variantenmanagements
Viele Unternehmen entwickeln auftragsbasiert anhand von Maximalstücklisten, die im Auftragsfall als 100%-Stückliste ausgeprägt werden. Der xBOM-Manager ermöglicht es, Konstruktions- und Fertigungsstücklisten als Maximalstücklisten zu vergleichen und zu synchronisieren und so die technischen Änderungen dieser besonderen Strukturen besser zu unterstützen. Damit unterstützt der xBOM-Manager auch CONTACTs Variantenmanagement – z.B. können Sie eine Variante auswählen und noch nicht persistent gespeicherte 100%-Stücklisten vergleichen.

Delta-Analyse im 3D-Modell

Verwandte Elemente

Zielsicheres Aufbauen von Produktarchitekturen und -strukturen

Anforderungsgerechte Produkte entwickeln

Mechatronische Produktstrukturen für das Systems Engineering aufbauen

Varianten mit 150%-Strukturen konfigurieren

Stücklisten managen und Compliance sicherstellen

Verlässliche Schnittstellen zwischen Entwicklung und Produktion nutzen

Vom virtuellen Produkt zum reibungslosen Serienanlauf

Transparenz im Vorserienprozess durch einzigartige Unterstützung

Serienanlauf solide abbilden und kosteneffizient steuern

Mit Prototypenstückliste exakt und termingenau disponieren

Aktivitäten in Musterbau und Versuch dokumentieren und Werkzeuge mit der Produktion synchronisieren

Effektives Frontloading für die Variabilität Ihrer Produkte

Bestimmen Sie die Variabilität an der richtigen Stelle: im Produktmanagement und Engineering

Definieren Sie schnell und einfach vollständige Variantenmodelle

Versorgen Sie Folgeprozesse automatisch und zuverlässig mit den passenden Artikeln, Stücklisten und Modelldaten

Weitere Informationen

Sie möchten mehr über dieses Thema erfahren? Wählen Sie aus einem der folgenden Informationsangebote.


 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte