Pressemeldung - 9. Dezember 2019

KIRCHHOFF Automotive wählt CONTACT Product Costing


CIM Database ist mit zahlreichen strategischen Anwendungen die globale PLM-Plattform bei KIRCHHOFF Automotive. Nun kommt ein weiterer Baustein aus der CONTACT Elements Plattform hinzu: Seine Angebote für OEMs wird das Unternehmen zukünftig mit CONTACT Product Costing erstellen.


Eine verlässliche Kostenkalkulation ist Grundlage für die Wirtschaftlichkeit von Produkten. Dies gilt umso mehr, wenn ihre Herstellung hohe Investionen in Betriebsmittel, Material und Arbeitsprozesse erfordert. So wie bei KIRCHHOFF Automotive: Als Entwicklungspartner der Automobilhersteller fertigt das Unternehmen komplexe Karosseriekomponenten, die Fahrzeugen Stabilität und Sicherheit geben.

Bislang nutzt KIRCHHOFF Automotive für die Kalkulation seiner Angebote eine eigens entwickelte Software. Sie ist jedoch nur noch mit großem Aufwand zu pflegen und nicht mehr erweiterbar. Deshalb hat das Unternehmen führende Kalkulationsprogramme evaluiert und Product Costing von CONTACT Software ausgewählt.

„CONTACTs Lösung ist kosteneffizient und bietet klare funktionale Vorteile“, begründet Dr. Heiko Engels, Global Executive Vice President Technical Development bei KIRCHHOFF Automotive, die Entscheidung. „Wir versorgen die globalen Angebotsprozesse über CIM Database mit allen Daten, die für die Kalkulation relevant sind, haben nicht noch ein System unter Wartung und müssen keine weitere PLM-Schnittstelle pflegen.“

Ein weiteres Plus von Product Costing ist, dass KIRCHHOFF Automotive bei Änderungen auf der ersten Kalkulation aufsetzen kann, anstatt eine komplett neue durchzuführen. Vorteile sieht das Unternehmen auch in der Flexibilität, mit der sich die Bausteine von CONTACT Elements an seine Prozesse anpassen lassen, und in der geplanten Anbindung der Materialdatenbank an die PLM-Plattform.

Schon heute steuert CIM Database unter anderem den Angebotsprozess und liefert über seine Sales-Datenbank die Absatzzahlen für neue Fahrzeugmodelle und weitere berechnungsrelevante Informationen. Mit Product Costing bekommen die Kalkulatoren bei KIRCHHOFF Automotive eine global verfügbare und einheitlich gestaltete Anwendung, die ihnen durchgängig alle Daten für ihre Arbeit liefert.

KIRCHHOFF Automotive ist mit über 9.000 Beschäftigten und rund 30 Produktionswerken in 11 Ländern der größte Geschäftsbereich der KIRCHHOFF Gruppe. CIM Database ist seit 2012 mit einer großen Bandbreite von PLM-Anwendungen produktiv und umfassend in die unternehmensweite Prozesslandschaft integriert. Weltweit nutzen Entwicklung, Vertrieb, Projektmanagement, Qualitätsvorausplanung, Arbeitsvorbereitung, Einkauf, Kalkulation und Controlling die PLM-Plattform für ihre Aufgaben.


Ihre Ansprechpartnerin:

Barbara Scholvin
Senior Manager Public Relations & Corporate Communications
 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte