Pressemeldung - 15. Oktober 2019

PLM: CONTACT Software und Zuken integrieren Mechatronik-Prozesse


Elektronik und Elektrotechnik sind zentraler Bestandteil vieler Produkte und Produktionssysteme. Nun ermöglichen zwei führende F&E-Softwareanbieter, mechatronische Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Ein neuer Standardbaustein integriert die DS-2 Plattform von Zuken in CONTACT Elements und verbindet die E/E-Entwicklung mit dem unternehmensweiten Product Lifecycle Management (PLM).


In Anlagen, Fahrzeugen, Maschinen und vielen anderen Produkten steuern Elektronik und Elektrotechnik immer mehr Funktionen. Themen wie Industrie 4.0, E-Mobilität oder Smart Cities verstärken diesen Trend und erfordern, dass die Disziplinen in der Produktentwicklung enger zusammenarbeiten. CONTACT Software und Zuken stellen jetzt eine Lösung bereit, die ab der ersten Entwurfsphase ein durchgängiges Daten- und Prozessmanagement in der Mechanik-, Elektro- und Elektronikkonstruktion ermöglicht.

Der neue Standardbaustein für CONTACT Elements und Zukens DS-2 unterstützt die sichere Synchronisation der Artikel-Stammdaten, Stücklisten, Dokumente und Dateien zwischen den ECAD-Systemen E3.series (Elektro- und Fluidtechnik), CR-5000/8000 (PCB-Design) und CIM Database. Im PLM-System lassen sich so die Daten einfach zu einer mechatronischen Gesamtsicht zusammenführen und frühzeitig absichern.

Die gemeinsam entwickelte Lösung wird bereits bei Referenzkunden erfolgreich eingesetzt. „Mit Zuken haben wir eine Anwendung umgesetzt, die dank unserer offenen Technologieplattformen hochgradig skalierbar ist“, sagt Michael S. Murgai, Director Strategy & Operations bei CONTACT Software. „Dadurch können wir die Standardintegration flexibel erweitern, wenn neue Software-Funktionen oder Kundenanforderungen hinzukommen.“

Auf der Zuken Innovation World 2019 hat CONTACT Software vor kurzem die neue Lösung und ihren Nutzen für die Unternehmen an Beispielen aus der Praxis vorgestellt.


Ihre Ansprechpartnerin:

Barbara Scholvin
Senior Manager Public Relations & Corporate Communications
 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte