Pressemitteilung  - 10. Oktober 2019

CONTACT Software auf dem Maschinenbau-Gipfel 2019


CONTACT Software präsentiert auf dem deutschen Maschinenbau-Gipfel die Potenziale seiner offenen Elements Plattform für smarte Produkte und Services. Besucher erleben Beispiele digitaler Wertschöpfung für PLM und das Internet der Dinge (IoT).


Vom 15. bis 16. Oktober 2019 findet der 11. Deutsche Maschinenbau-Gipfel in Berlin statt. Unter dem Motto „Zukunft produzieren“ diskutieren 600 Maschinenbauer, Technik-Visionäre, digitale Pioniere, Politiker und andere Entscheidungsträger die aktuellen Trends der Branche.

Im Zuge der digitalen Transformation wächst der Einsatz smarter Produkte rasant. Dies zeigt auch eine aktuelle Studie von CONTACT Software, Fraunhofer IPK und dem VDI. Unternehmen stehen vor der Herausforderung, die immer komplexeren Entwicklungsprozesse zu beherrschen und schnell auf neue Anforderungen zu reagieren.

Low-Code Plattform für smarte Produkte und Services  

CONTACT stellt seine offene Elements Plattform in den Mittelpunkt des Messeauftritts. Flexibel kombinierbare, aufeinander abgestimmte Software-Bausteine unterstützen Unternehmen bei der digitalen Wertschöpfung im gesamten Produktlebenszyklus – von der Entwicklung smarter Produkte über ihre kontinuierliche  Verbesserung anhand der Betriebsdaten bis hin zum Aufbau von Mehrwertdiensten im Internet der Dinge .

Wie Fachabteilungen vernetzte Produkte und neue Geschäftsmodelle konkret realisieren können, zeigt der Softwarehersteller auf Stand Nr. 23. Als „Low-Code“-Plattform ermöglicht CONTACT Elements for IoT die schnelle Umsetzung von IoT-Lösungen und Geschäftsanwendungen sowie eine optimale Wertschöpfung der Daten anhand des digitalen Zwillings. Besucher können das Potenzial von Elements for IoT live am Beispiel der Zustandsüberwachung einer vernetzten Anlage im Feld erleben: vom Anstoßen unterschiedlicher Wartungseinsätze oder Engineering Change Prozesse auf Grundlage ausgewerteter Echtzeitdaten, bis zur belastbaren Abbildung von Geschäftsprozessen.  

 


Ihr Ansprechpartner:

Christoffer David Roentgen
Unternehmenskommunikation
 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte