Bericht -

CONTACT Elements for IoT auf der Bosch Connected World 2018

Selbstfahrende Autos, smarte Produktionsanlagen, fußballspielende Roboter: Auf der Bosch Connected World 2018 traf sich die Avantgarde der digitalen Branche. Wir waren als Partner und Aussteller dabei.

Die Bosch Connected World – kurz BCW – ist eine der größten Konferenzen rund um die digitale Transformation. „Die Zukunft liegt im Netz“, sagte Bosch-Chef Volkmar Denner zum Auftakt der BCW 2018, zu der mehr als 4.000 Besucher nach Berlin kamen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen das Internet der Dinge (IoT) und damit rund 20 Milliarden Geräte, die bereits in zwei Jahren miteinander und mit dem Internet vernetzt werden.

Die 70 Aussteller – darunter zahlreiche Abteilungen aus dem Bosch-Konzern, junge Startups und IT-Unternehmen wie beispielsweise Microsoft und CONTACT Software – zeigten, was heute schon möglich ist und wo die Reise hingeht. Ein bedeutender Teil der Produkte und Systeme von Bosch soll dabei die Probleme im Straßenverkehr lösen. Auch die Fertigung der Zukunft wird ebenso vernetzt sein wie das Auto und seine Umgebung. Die Unmengen an Daten werden dazu in einer Cloud gesichert, gesichtet und ausgewertet.

Digitaler Zwilling als Dreh- und Angelpunkt

Wir haben auf unserem Stand gezeigt, wie sich mit CONTACT Elements for IoT schnell und effektiv Prozesse für smarte Geschäftsmodelle umsetzen lassen. Dreh- und Angelpunkt ist dabei der digitale Zwilling. Er verbindet die realen Produkte im Feld mit ihrem virtuellen Master über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Ein Highlight unserer Präsentation: Die interaktive Visualisierung des Digitalen Zwillings anhand seines 3D Modells, um etwa Problem- und Ersatzteile zu identifizieren oder Simulationsergebnisse darzustellen.

Die zentrale Rolle von Open Source Software

Ein zentraler Bestandteil der IoT-Strategie von Bosch sind Partnerschaften und der Einsatz von Open Source Software. Schon länger pflegt der Konzern eine sehr enge Zusammenarbeit mit der Eclipse Foundation. Auf der Konferenz waren gleich mehrere Projekte der Eclipse IoT Working Group ein Thema – darunter das Production Performance Management Testbed, das CONTACT zusammen mit Bosch und anderen namhaften Partnern entwickelt hat. Der Sensorhersteller Balluff hat das Projekt, bei dem verschiedene Bausteine aus unserer Elements for IoT Plattform zum Tragen kommen, mit weiteren beteiligten Unternehmen in zwei Diskussionspanels vorgestellt. Zudem haben Eclipse und CONTACT das Testbed an einem Extra-Stand präsentiert.

Alles in allem war die BCW 2018 eine hochkarätige, internationale IoT-Veranstaltung, von der wir gute Impulse und interessante neue Kontakte mitgenommen haben. Wer in diesem Jahr nicht dabei sein konnte, kann sich auf YouTube einige Highlights der Konferenz anschauen.

 

Wir helfen ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte