Variantenmanagement im Spannungsfeld zwischen Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit

Die Vielfalt an Produkten und Kundenlösungen stellt Unternehmen vor substanzielle Probleme. Dies sind vor allem höhere Kosten in der Entwicklung, Beschaffung und Produktion durch geringere Skaleneffekte sowie steigende Risiken durch individuelle und damit weniger bewährte Lösungen. Welche Maßnahmen können Unternehmen ergreifen, um sich dennoch durch konsequente Kundenorientierung und attraktive Lösungen auszuzeichnen?

Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter

  • Mit dem Prozessmuster CTO+ die Vorteile des Configure to Order und Engineer to Order verbinden 
  • Die Variabilität durchgängig und effizient entlang des gesamten Produktlebenszyklus managen
  • Überblick und Entscheidungssicherheit auch in komplexen Variantenräumen
  • ERP, CRM, digitale Shops und IoT automatisch mit passenden Daten versorgen

Verbinden Sie die Vorteile von Engineer to Order und Configure to Order

Die Devise unserer Verbindung von Engineer to Order (ETO) und Configure to Order (CTO) ist "best of both worlds" – wir nennen sie CTO+. Mit diesem Prozessmuster richten Sie Ihre Portfolios durch den Einsatz von Produktbaukästen strategisch aus und reduzieren den Aufwand für die Variantenkonfiguration um bis zu 80 Prozent! Im Vordergrund steht die weitreichende digitale Daten- und Prozessorganisation, um zum Beispiel die Produktdokumentation weitgehend automatisch erzeugen zu können.

Die Devise unserer Verbindung von Engineer to Order (ETO) und Configure to Order (CTO) ist "best of both worlds" – wir nennen sie CTO+. Mit diesem Prozessmuster richten Sie Ihre Portfolios durch den Einsatz von Produktbaukästen strategisch aus und reduzieren den Aufwand für die Variantenkonfiguration um bis zu 80 Prozent! Im Vordergrund steht die weitreichende digitale Daten- und Prozessorganisation, um zum Beispiel die Produktdokumentation weitgehend automatisch erzeugen zu können.

Managen Sie Varianten durchgängig im Produktlebenszyklus

Bauen Sie merkmal- und regelbasiert Variabilitätsmodelle für Ihre Plattformen und Baukästen auf. Dieses konsequent modellgetriebene Vorgehen schafft Verfahrenssicherheit und Automatisierungspotenzial für Folgeprozesse.  Generieren Sie zum Beispiel CAD-Modelle der Varianten automatisch, spielen sie die Variantenparameter an das ERP weiter und versorgen Sie den Digitalen Zwilling mit den Konfigurationsdaten jeder ausgelieferten Variante.

Variantenkonfiguration im Produktlebenszyklus

Bauen Sie merkmal- und regelbasiert Variabilitätsmodelle für Ihre Plattformen und Baukästen auf. Dieses konsequent modellgetriebene Vorgehen schafft Verfahrenssicherheit und Automatisierungspotenzial für Folgeprozesse.  Generieren Sie zum Beispiel CAD-Modelle der Varianten automatisch, spielen sie die Variantenparameter an das ERP weiter und versorgen Sie den Digitalen Zwilling mit den Konfigurationsdaten jeder ausgelieferten Variante.

Hervorragende User Experience auch für komplexe Variantenräume

Variants bietet mit seinen Dashboards und dem direkten Zugriff auf alle notwendigen Kontextinformationen wie etwa die 3D-Vorschau hervorragende Transparenz und Übersicht. Im Mittelpunkt stehen dabei die 150%-Stückliste sowie das Regelwerk, um Varianten zu bestimmen und als Artikel auszuprägen. Grundlage dafür ist die CONTACT Elements Plattform und ihr InSync Design System.
 

Variants bietet mit seinen Dashboards und dem direkten Zugriff auf alle notwendigen Kontextinformationen wie etwa die 3D-Vorschau hervorragende Transparenz und Übersicht. Im Mittelpunkt stehen dabei die 150%-Stückliste sowie das Regelwerk, um Varianten zu bestimmen und als Artikel auszuprägen. Grundlage dafür ist die CONTACT Elements Plattform und ihr InSync Design System.
 

Versorgen Sie Folgeprozesse wie ERP oder Produktkataloge automatisch mit passenden Daten

Lassen Sie mit dem Abschluss der Detailkonfiguration und der Freigabe einer Variante Stücklisten, Klassifizierungsdaten und Bildinformationen wie illustrierte Teilelisten oder Digital Mock-ups automatisch aufbereiten. Vorsorgen Sie damit beispielsweise Ihr PIM-System oder Ihre Online-Kataloge für den Ersatzteil- und Zubehörverkauf fehlerfrei mit den aktuellen Daten und reduzieren Sie damit manuelle Routinearbeiten auf ein Minimum.

Lassen Sie mit dem Abschluss der Detailkonfiguration und der Freigabe einer Variante Stücklisten, Klassifizierungsdaten und Bildinformationen wie illustrierte Teilelisten oder Digital Mock-ups automatisch aufbereiten. Vorsorgen Sie damit beispielsweise Ihr PIM-System oder Ihre Online-Kataloge für den Ersatzteil- und Zubehörverkauf fehlerfrei mit den aktuellen Daten und reduzieren Sie damit manuelle Routinearbeiten auf ein Minimum.

Erfahren Sie, wie sich Unternehmen für das Configure to Order und Engineer to Order optimal aufstellen können.
Erfahren Sie, wie sich Unternehmen für das Configure to Order und Engineer to Order optimal aufstellen können.
Erfahren Sie, wie sich Unternehmen für das Configure to Order und Engineer to Order optimal aufstellen können.

Verwandte Elemente

Einfacher von den Anforderungen zum Produkt

Setzen Sie Anforderungen nachvollziehbar und funktionsorientiert um

Nutzen Sie Anforderungen direkt im Projekt- und Produktkontext

Verknüpfen Sie Anforderungen und stellen Sie Zusammenhänge übersichtlich dar

Verfolgen Sie den Erfüllungsgrad und nutzen Sie korrigierende Maßnahmen

Mit mehr Übersicht Produkt- und Projektportfolios steuern

Betreiben Sie systematisches Front Loading mit den richtigen Ideen und Initiativen

Strukturieren Sie Ihre Portfolios für mehr Übersicht

Inspizieren Sie Projekte auf Knopfdruck entlang des gesamten Lebenszyklus

Entwicklung und Betrieb smarter Produkte nahtlos integrieren

Analysieren und bewerten Sie Felddaten für gezielte Produktverbesserungen

Beziehen Sie Ihre Kunden-Community in die fortlaufende Optimierung Ihrer Produkte ein

Nutzen Sie bewährte Verfahren wie Ticket-Systeme und Engineering Change Management für die Einsteuerung in Ihre Entwicklungsprozesse

Mit DMU-Modellen Produkte früher, schneller und kostengünstiger absichern

Hochwertige DMU-Funktionen an jedem Arbeitsplatz bereitstellen

Mit automatisierten Geometrievergleichen technische Änderungen absichern

Kollisionsberechnungen für optimale Entscheidungen über variantenspezifische Geometrie

Hochwertige Bilddaten für Dokumentation oder Marketing direkt aus CAD-Modellen

 

Wir helfen ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:


Standorte