Pressemeldung  2. November 2021

Das neue CONTACT Elements Release


CONTACT Software bringt eine neue Version seiner offenen Low-Code-Plattform Elements auf den Markt. Sie erweitert den Nutzen der darauf aufbauenden Industrielösungen und unterstützt Unternehmen noch besser dabei, ihre digitalen Geschäftsmodelle durchgängig zu gestalten und agil auszubauen.


Die Komponentenarchitektur von CONTACT Elements ermöglicht mit ihren über 50 aufeinander abgestimmten, flexibel kombinierbaren Fachanwendungen durchgängig digitale Geschäftsprozesse rund um die Entwicklung, Fertigung und den Betrieb smarter Produkte. Dabei sorgt die offene Technologieplattform mit Standardschnittstellen, Open-Source- und Third-Party-Komponenten für das reibungslose Zusammenspiel von IT- und OT-Systemen, konsistente Daten und eine bessere Zusammenarbeit, auch mit Zulieferern und Kunden.

CONTACT stellt mit der Weiterentwicklung seiner Plattform viele neue Funktionen bereit, die Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit der darauf basierenden Industrielösungen deutlich steigern. Optimierte Oberflächen-Icons und ein kontrastreicheres Farbschema reduzieren Bedienbarrieren und erleichtern die Navigation in allen Fachanwendungen.

Auch können Nutzer:innen mit dem integrierten Social-Media-Tool Activity Stream nun Beiträge im Rich-Text-Format editieren, in Beiträgen Personen taggen und Objekte verlinken. Dies vereinfacht einen kontinuierlichen und transparenten Informationsaustausch im Team oder im ganzen Unternehmen weiter.

Zeitgleich mit dem neuen Elements Release stellt CONTACT neue Versionen von CIM Database PLM und der Projektmanagement-Lösung Project Office in seinem Aloha Portal zum Download bereit. Hier einige Highlights im Überblick.

 

Änderungen in der Produktion vorausschauend planen

Muss ein Artikel in Zukunft in der Produktstruktur ersetzt werden, zum Beispiel aufgrund neuer DIN-Normen oder der Verwendung anderer Komponenten, kann die Produktentwicklung dies nun bereits im Vorfeld für die Produktion einplanen. Dazu legen Anwender:innen individuell fest, bis wann oder ab wann freigegebene Dokumente und Artikel gültig sind. Die neue Gültigkeit tritt zum festgelegten Datum automatisch in Kraft und ersetzt den bis zu diesem Zeitpunkt gültigen Artikel in der Stückliste. Mit einer neuen Filterfunktion sind Dokumente und Artikel zudem schnell und einfach anhand ihrer Gültigkeit zu finden.


Neue Anforderungen transparent nachverfolgen

Der CONTACT Elements Baustein Requirements Engineering macht ein durchgängiges Anforderungsmanagement in CIM Database PLM noch effizienter und einfacher. Ein neuer „Baselining“-Mechanismus ermöglicht Anwender:innen Arbeitsstände von Objektstrukturen auf Knopfdruck einzufrieren und die so erstellten Kopien zu vergleichen. Änderungen in den Spezifikationen sind visuell hervorgehoben und lassen sich schnell identifizieren und bewerten. Die automatische Erstellung von Baselines beim Import neuer Anforderung aus externen Quellen sichert die Nachvollziehbarkeit von Änderungen zusätzlich ab und integriert Partner noch besser in den gesamten Prozess.


Schnellere 3D-Visualisierung

CONTACT Elements bietet mit 3D Connect eine universelle Visualisierungslösung, die 3D-Modelle auch ohne CAD-System oder separaten Viewer im gesamten Unternehmen verfügbar macht. Technische Verbesserungen „unter der Haube“ sorgen nun dafür, dass die Konvertierung von CAD-Dateien weniger Ressourcen benötigt und performanter ist. Anwender:innen profitieren von den verkürzten Ladezeiten, da auch sehr große Baugruppen nun sehr viel schneller als 3D-Modell im PLM-System angezeigt werden.


Projekte effektiver planen und durchführen

CONTACT Project Office unterstützt Projektteams mit einer neuen Prognose-Funktion jetzt noch gezielter bei der Planung und Durchführung ihrer Aufgaben.  Anwender:innen können nun vom Plantermin abweichende Terminprognosen für ihre Aufgaben in den Projektplan eintragen, um zum Beispiel auf einen Verzug hinzuweisen. Die gültige Terminplanung inklusive aller Folgetermine bleibt dabei unverändert bestehen.

Die Differenz zwischen der gültigen Planung und den voraussichtlich erreichbaren Terminen wird im Gantt Chart optisch hervorgehoben. Projektverantwortliche erkennen so potenzielle Konflikte in geplanten sowie bereits laufenden Projekten und können bereits frühzeitig vorbeugende Gegenmaßnahmen ergreifen.


Im Dezember folgt das neue Elements for IoT Release. CONTACTs Angebot für die digitale Fabrik und smarte Services kann ebenfalls mit wichtigen Erweiterungen punkten, deren Mehrwert für produzierende Unternehmen eine gesonderte Pressemeldung aufzeigen wird.


Ihr Ansprechpartner:

Christoffer David Roentgen
Unternehmenskommunikation
 

Wir helfen ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:


Standorte