teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH

Vor einigen Jahren traf teamtechnik die Entscheidung, die Entwicklung des internationalen Geschäfts durch Gründung von global verteilten Entwicklungs- und Fertigungsstandorten zu forcieren. Dazu musste die IT-Infrastruktur, die aus einer Vielzahl von nicht miteinander integrierten Datenbanken und Anwendungen bestand, vollständig erneuert werden. Parallel zur ERP-Lösung PSIpenta wurde CIM Database als unternehmensweites PLM-Backbone implementiert. Hauptanwender der PLM-Lösung sind derzeit 120 Konstrukteure und Projektleiter in Freiberg und ihre 20 Kollegen in Polen. Durch die enge Verzahnung von kaufmännischer ERP- und kreativer PLM-Welt konnten Projekt- und Entwicklungszeiten erheblich verkürzt und die Geschäftsprozesse insgesamt deutlich beschleunigt werden.  

Lösung
Unternehmensweit genutzte PDM/PLM-Plattform für Entwicklung, Projektleitung, Produktionsplanung und Einkauf; CAx-Daten- und Dokumentenmanagement (ME 10, SolidWorks, MS Office, ePLAN i.V.), bidirektionale PLM/ERP-Integration (PSIpenta); führendes System für die Anlage und Pflege von Artikelstämmen und Stücklisten; weitreichende Unterstützung der Beschaffungsprozesse; Workflows für Freigabe- und Änderungswesen; Plot-Management für mehrsprachige Zeichnungsausgabe.
Nutzen
Verkürzung der Projektdurchlaufzeiten um 30 bis 40 Prozent, insbesondere bei den komplexen Prüf- und Montageanlagen für die Automobilindustrie; Beschleunigung der Beschaffungsprozesse durch sofortige Teile-Bestellung nach Freigabe; Einsparung bei der Erstellung der technischen Dokumentationen durch automatische Zeichnungsausgabe in der vom Kunden gewünschten Sprache; stets aktuelle Anlagendokumentation, da Konfiguration der fertigen Anlagen in der Datenbank gepflegt wird (inkl. Instandhaltungs- oder Umbaumaßnahmen).
Besonderheiten
PDM/PLM-Anbindung der weltweiten Service-Organisation ist gerade mit Blick auf die chinesische Niederlassung angedacht.
Mit CIM Database konnten wir die Durchlaufzeiten bei den komplexen Prüf- und Montageanlagen für die Automobilindustrie um 30 bis 40 Prozent senken.
Harald Kurz
IT-Leiter
teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH
Kontakt
×
Rufen Sie uns an unter
oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.