Pressemeldung - 13. Juli 2021

thyssenkrupp Springs & Stabilizers steuert weltweite Entwicklungsprojekte mit CIM Database PLM


thyssenkrupp Springs & Stabilizers steht weltweit für Innovation und High-Tech in der Fahrwerktechnik. Der Partner der Automobilindustrie hat sich jetzt für CIM Database entschieden. Damit sorgt das Unternehmen für effizientere Prozesse entlang seiner globalen Entwicklungsprojekte nach dem Prinzip der Single Source of Truth und profitiert von größtmöglicher Flexibilität für zukünftige Anforderungen.


Der Hersteller von Federn und Stabilisatoren für das komplette Federungsspektrum hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Fahrzeugen Komfort und Sicherheit zu gewährleisten. Die große Dynamik der Automotive-Branche stellt die global agierende Unternehmensgruppe vor die Herausforderung, schnell auf Veränderungen reagieren zu können und bei wachsender Komplexität die hohen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen zu gewährleisten. Hierfür ist eine leistungsfähige Entwicklungsplattform unabdingbar, die effizientere Prozesse entlang der gesamten Produktentstehung ermöglicht.

Bei der Auswahl einer geeigneten Softwarelösung überzeugte die offene CONTACT Elements Plattform neben der funktionellen Leistungsfähigkeit vor allem durch ihre hohe Flexibilität, Anwendungen nach Bedarf einfach erweitern zu können. „Neben der eigentlichen funktionellen Leistungsfähigkeit stellte ein schnelles Adaptionsvermögen der Plattform für uns eines der wesentlichen Entscheidungskriterien dar. Auch dank langjähriger, positiver Erfahrungswerte unserer Konzern-Schwestern mit der Elements Plattform haben wir uns für den Partner CONTACT Software entschieden“, führt Projektmanager Patrick Kraus von thyssenkrupp Springs & Stabilizers aus.

Mit dem Einsatz von CIM Database PLM und den voll integrierten Projektmanagement-Bausteinen beschleunigt thyssenkrupp Springs & Stabilizers zukünftig die Prozesslandschaft und verbessert die Zusammenarbeit in den weltweit verteilten Entwicklungsprojekten. Der ambitionierte Zeitplan sieht die agile Einführung von CONTACT Elements an den deutschen Standorten bereits bis Ende 2021 vor. Der globale Rollout ist für Mitte 2022 geplant. Nach der finalen Ausbaustufe werden an den Standorten in Europa, Mexiko, Brasilien und China insgesamt rund 450 Anwender die PLM-Software von CONTACT für ihre tägliche Arbeit nutzen.


Ihre Ansprechpartnerin

Luca Maria Barbara Jurczyk
Referentin Unternehmenskommunikation
 

Wir helfen ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:


Standorte