Pressemeldung -

RoboCup WM 2018: B-Human spielt starkes Turnier

CONTACT Software fördert das RoboCup-Team des DFKI und der Universität Bremen. Auf der WM 2018 in Kanada hat B-Human erneut stark aufgespielt. Die Bilanz für die Bremer: Vize-Weltmeister in der Standard Platform League.

In Russland startet für die verbliebenen Mannschaften aus Fleisch und Blut die heiße Phase, in der Weltmeisterschaft der Fußball-Roboter stehen die Sieger bereits fest. Das von CONTACT Software gesponserte Team B-Human des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und der Universität Bremen ist wieder ganz vorne dabei.

Mit CONTACTs Unterstützung sind 15 Studierende und ihre wissenschaftlichen Betreuer ins kanadische Montreal gereist. B-Human hat zunächst das Elfmeterschießen in der „Technical Challenge“ und die „Mixed Team Competition“ gewonnen.

Am Schluss lieferte sich der sechsfache Weltmeister der Standard Platform League ein Herzschlag-Finale mit dem Leipziger HTWK Team. Es war ein hochkarätiger, bis zum Ende offener Schlagabtausch, bei dem letztendlich nur ein einziges Tor fiel – für Leipzig.

Neue Spielregeln

In der Standard Platform League spielen jeweils fünf NAO-Roboter von Softbank Robotics mit gleicher Hardware, aber unterschiedlicher Software auf einem Kunstrasenfeld gegeneinander. „Wesentlich für den Erfolg ist, wie schnell ein Team auf neue Spielregeln reagiert“, sagt Roland Drewinski, Mitglied der Geschäftsleitung von CONTACT Software. „B-Human gelingt dies top“.

In 2018 hat nicht nur die Einführung von Freistößen und Torwartabstößen die Anforderungen an die Teams deutlich erhöht. Fouls werden stärker geahndet, indem sich die Dauer von Zeitstrafen mit jeder weiteren steigert. Und nicht zuletzt muss die Kommunikation zwischen den Robotern nun wesentlich kompakter ausfallen, weil die verfügbare WLAN-Bandbreite um fast zwei Drittel reduziert wurde.

Erfolg mit Deep Learning

B-Human setzt dieses Jahr verstärkt auf Deep Learning mittels neuronaler Netze. So hat das Team bei den RoboCup German Open im Frühjahr umfangreiche Daten aufgezeichnet und analysiert, um verschiedene Aspekte des Systems zu verbessern.  Die RoboCup-WM endet jedes Jahr mit einem internationalen Symposium, auf dem die Teilnehmer die wissenschaftlichen und technischen Fortschritte in der Robotik und KI diskutieren. Das nächste Turnier wird 2019 in Sydney ausgetragen.


Ihre Ansprechpartnerin bei CONTACT:

Barbara Scholvin
Senior Manager Public Relations & Corporate Communications
 

Wir helfen ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte