News -

Gotthard Basistunnel: CIM DATABASE unterstützt Fahrleitungsmontage

Zwei Lösungen von CONTACT Software unterstützen mittlerweile den Einbau der Bahntechnik im Gotthard Basistunnel: Generalunternehmer Transtec Gotthard steuert mit Project Office das Gesamtprojekt, CIM DATABASE wird bei der Partnerfirma ARGE 16,7 Hz für die Planung und Ausführung der Fahrleitungen genutzt.

Generalunternehmer Transtec Gotthard setzt seit über drei Jahren Project Office ein, um das gewaltige Projekt mit all seinen Gewerken zu steuern und zu überwachen. Ergänzend verwaltet das CONTACT Dokumentenmanagement den Bestand der aktuell mehr als 100.000 Projekt- und Auftragsunterlagen. Die für die Planung, Ausführung und Inbetriebsetzung der Fahrleitungen verantwortliche Partnerfirma ARGE 16,7 Hz setzt nun ebenfalls auf eine CONTACT-Lösung. ARGE 16,7 Hz hat 2013 CIM DATABASE ausgewählt und nutzt das PDM/PLM-System als zentrale Informationsplattform für die Materialdisposition und vorausschauende Lagerhaltung, die Tagesplanung der Baumaßnahmen und die mitlaufende Fortschrittskontrolle.

ARGE 16,7 Hz ist eine Arbeitsgemeinschaft der Unternehmen Balfour Beatty Rail und Kummler+Matter. Die Montage der Fahrleitung, für die u. a. über 40.000 Anker und 1.400 Tonnen Kupferkabel benötigt werden, erfordert aufgrund der strengen Sicherheitsauflagen und der geplanten Lebensdauer von über 40 Jahren höchste Präzision. Das dafür verantwortliche Projektbüro in Zürich plant, organisiert und überwacht akribisch jeden Einbauabschnitt. Das Team sorgt für die termingenaue Bereitstellung von Baumaterialien und Maschinen, koordiniert die Arbeiten von Subunternehmern und informiert die Baukommission regelmäßig über den aktuellen Finanzstatus und den Projektfortschritt.

Den Projektkaufleuten liefert CIM DATABASE verlässliche Informationen zum Kosten- und Mengenstatus. Materialbedarfs- und Verfügbarkeitsberechnungen sind per Knopfdruck zu erstellen. So ist beispielsweise sofort ersichtlich, wann welches Material an der Baustelle benötigt wird, was nachbestellt werden muss und wie viel bisher verbraucht wurde. Seit Jahresanfang wird das System zudem für die tägliche Einsatzplanung von Maschinen und Personal an der Baustelle und den Nachweis der tatsächlichen Leistungserbringung pro Subunternehmer herangezogen.

„Lagerbestand, zukünftige Bedarfe und Budget-Status sind schnell und einfach zu ermitteln. Auch können wir unserem Auftraggeber durch diverse Reports detailliert aufzeigen, wo die einzelnen Gewerke aktuell stehen“, benennt Logistik- und Werkstattleiter Fabian Niedermann die wichtigsten Vorteile durch den CIM DATABASE-Einsatz bei ARGE 16,7 Hz.

 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte