Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter

  • Anforderungsgerechte Produkte entwickeln
  • Mechatronische Produktstrukturen für das Systems Engineering aufbauen
  • Varianten mit 150%-Strukturen konfigurieren
  • Stücklisten managen und Compliance sicherstellen
  • Verlässliche Schnittstellen zwischen Entwicklung und Produktion nutzen

Entwickeln Sie anforderungsgerechte Produkte

Mit CONTACTs Requirements & Functions erfassen und bearbeiten Sie Anforderungen und verfolgen deren Erfüllung. Der Baustein verbindet Anforderungen mit Funktionen, Komponenten oder Aufgaben. So kontrollieren Sie Änderungen und Detaillierungen begleitend zum Entwicklungsprozess direkt im virtuellen Produkt – statt diese nur losgelöst zu verwalten.

Gemäß V-Modell entwickeln
Das CONTACT Elements Anforderungsmanagement unterstützt die Entwicklung gemäß des V-Modells des modellbasierten Systems Engineerings (MBSE) umfassend. Damit stellen Sie die Nachvollziehbarkeit aller Beziehungen und Abhängigkeiten sicher, erkennen Auswirkungen von Änderungen und können visuell gestützt durch Anforderungen, Funktionen und Produktstrukturen navigieren und diese schneller analysieren.

Anforderungen aufbauen – Beziehungen und Abhängigkeiten im Blick behalten

Bauen Sie mechatronische Produktstrukturen für das Systems Engineering auf

Beschreiben Sie Produkte durch ihre funktionale Produktarchitektur, in die sich Baukastenelemente mit konkreten technischen Lösungen eingliedern. Legen Sie dann die Lösungskomponenten aus den Disziplinen Mechanik, E/E und Software in einer gemeinsamen Produktstruktur fest. Dabei unterstützen Sie Schnittstellen zu den führenden CAx-Werkzeugen und zu modernen Versionskontrollsystemen wie Git und Implementierungen wie GitHub oder GitLab rund um „Software as a part“ und seine Prozesse.

Konfigurieren Sie Varianten mit 150%-Strukturen

Konfigurierbare Stücklisten ermöglichen eine merkmalsgetriebene Entwicklung! Nutzen Sie die Vorteile effizienter Variantenerstellung durch überdefinierte Maximalstücklisten. Konfigurieren Sie durch Eingabe von Anforderungen in Form von Merkmalswerten und wählen regelbasiert einfach die zutreffenden Positionen aus der Maximalstückliste aus. Lassen Sie sich bei der Ausprägung der 100%-Komponenten und entsprechender CAD-Modellstrukturen unterstützen.

Von der gefilterten Maximalstückliste zur anpassbaren Variantenstückliste

Managen Sie Stücklisten und ihre Daten effizient und sorgen Sie für Compliance

Stücklisten enthalten umfangreiche Daten wie Werkstoff- und Halbzeugangaben, Maße, Gewicht und Stückzahlen. Sie sind der Ausgangspunkt für Kosten- und Gewichtskalkulationen, Schadstoffmengenberechnung, Materialbedarfsplanung und vieles mehr. CONTACT Elements Product Structure & BOM unterstützt die automatisierte Ableitung dieser Daten aus CAD-Modellstrukturen, Musterstrukturen und 150%-Stücklisten.

Geltungssichere Dokumente dank Compliance in Process
Durch weniger manuelle Stücklistenpflege reduzieren Sie Fehler und Folgekosten zum Beispiel im Beschaffungswesen. Zusammen mit der gleichfalls automatischen Bereitstellung relevanter Kontextinformationen wie Modelle und Zeichnungen sorgen Sie für eine umfassend geltungssichere Dokumentation des Produkts.

Versorgen Sie ERP und Produktion mit verlässlichen Daten

Die automatische und verlässliche Übergabe der Stücklisten an die Beschaffung und Arbeitsvorbereitung im ERP-System schließt die Entwicklung ab. Herausforderungen sind dabei die frühzeitige Disposition von Langläufern im Maschinen- und Anlagenbau, die Einsteuerung von nachträglichen technischen Änderungen und die Abbildung logistischer Belange wie werkspezifischen Materialverwendungen und fertigungs- oder montagegerechte Strukturen. CONTACT Elements Product Structure & BOM unterstützt Sie dabei.

Entwicklungs- und Fertigungsstücklisten einfacher synchronisieren
Bei auftrags- und standortspezifischer Fertigung ist eine hohe Anzahl variierender Produktkonfigurationen die Regel, und die Abbildung konstruktiver Änderungen auf Fertigungsstücklisten (mBOM) ist dabei eine zentrale Herausforderung. Mit CONTACTs mBOM Manager unterstützen Sie die Fertigungsplanung und zentrale Arbeitsvorbereitung bei der schnellen und sicheren Synchronisation von Entwicklungsstücklisten (eBOM) und Fertigungsstücklisten.

 

Verwandte Themen

Einfacher von den Anforderungen zum Produkt

  • Setzen Sie Anforderungen nachvollziehbar und funktionsorientiert um
  • Nutzen Sie Anforderungen direkt im Projekt- und Produktkontext
  • Verknüpfen Sie Anforderungen und stellen Sie Zusammenhänge übersichtlich dar
  • Verfolgen Sie den Erfüllungsgrad und nutzen Sie korrigierende Maßnahmen

Effektives Frontloading für die Variabilität Ihrer Produkte

  • Bestimmen Sie die Variabilität an der richtigen Stelle: im Produktmanagement und Engineering
  • Definieren Sie schnell und einfach vollständige Variantenmodelle
  • Versorgen Sie Folgeprozesse automatisch und zuverlässig mit den passenden Artikeln, Stücklisten und Modelldaten

Konstruktions- und Fertigungsstücklisten mit dem mBOM Manager schnell und sicher synchronisieren

  • Unterstützen Sie Ihre auftrags- und standortspezifische Arbeitsvorbereitung durch einfache eBOM-mBOM-Synchronisation
  • Analysieren Sie Mengendifferenzen zwischen Konstruktions- und Fertigungsstücklisten und beheben diese schnell und sicher
  • Profitieren Sie  von der direkten Verbindung zum 3D-Viewing und zum Variantenmanagement

Besser informieren und schneller entscheiden mit 3D-Produktdaten

  • Verbessern Sie Ihre Prozesse mit durchgängig verfügbaren Geometrieinformationen
  • Sichern Sie Ihre Entscheidungen anhand von 3D-Daten ab
  • Unterstützen Sie mit 3D-Modellen die interne und externe Kollaboration
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten von Standardformaten wie 3D-PDF umfassend
  • Beschleunigen Sie mit DMU-Modellanalysen die Absicherungsprozesse

CAx-Daten über Disziplinen und Standortgrenzen hinweg verwalten und Änderungen direkt in die Entwicklungsdaten einfließen lassen

  • Verwalten Sie Ihre CAx-Daten disziplinübergreifend mit einem integrierten Datenmodell
  • Unterstützen Sie Ihre Produktentwicklung standortübergreifend optimal
  • Tauschen Sie Konstruktionsdaten nahtlos mit Partnern und Kunden aus
 

Wir helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter:

Zentrale
+49 421 20153-0
Service-Hotline
+49 421 20153-44

Standorte